Journalismus unter Druck: Risiken und Unsicherheiten in einem sich wandelnden Medienumfeld

Fördergeber: FWF – Der Wissenschaftsfonds (DACH-Projekt)
Laufzeit: 2021-2024
PI: Josef Seethaler (ÖAW) • Folker Hanusch (Nationaler Projektpartner)
Mitarbeit: Kim Dana Löhmann
Status: läuft

Zum Inhalt: Das Projekt widmet sich Risiken und Unsicherheiten, mit denen sich Journalisten in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie weltweit konfrontiert sehen. Ziel der Studie ist ein besseres Verständnis davon, wie Journalisten in unterschiedlichen politischen, sozio-ökonomischen und kulturellen Kontexten jeweils Risiken und Unsicherheiten wahrnehmen, welche Copingstrategien sie entwickeln und wie sie sich anpassen. Hierfür werden die Befunde aus drei deutschsprachigen Ländern sowie aus einem breiten Spektrum von Ländern aus der ganzen Welt verglichen und Entwicklungen im Zeitverlauf analysiert. Damit setzt das Projekt die Arbeit fort, die auf eine Zustandsbeschreibung des Journalismus in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie weltweit abzielt.


Berichterstattung Kriminalstatistik

Fördergeber: Bundesministerium für Inneres der Republik Österreich
Laufzeit: 2012 – 2013
PI: Cornelia Brantner
Mitarbeit: Andreas Hess
Status: abgeschlossen

Die Studie im Auftrag des Bundesminsterium für Inneres analysierte die Berichterstattung und den Diskurs über die Kriminalitätsstatistik in elf österreichischen Tageszeitungen und jeweils zwei Tageszeitungen aus Deutschland und der Schweiz sowie UserInnen-Debatten in ausgewählten Onlinezeitungen. Mit einer quantitativen Inhaltsanalyse wurden alle Beiträge zur Kriminalstatistik im Untersuchungszeitraum Juni 2008 bis Mai 2012 auf Artikel- und Aussagenebene untersucht.


Evaluierung der Presseförderung in Österreich

Fördergeber: Bundeskanzleramt der Republik Österreich
Laufzeit: 2011 – 2012
PI: Hannes Haas
Mitarbeit: Bernadette Kneidinger • Christian Steininger
Status: abgeschlossen