Konzept für Marketing/Kommunikation zum Disease Management Program Chronische Herzinsuffizienz

Fördergeber: Competence Center Integrierte Versorgung (CCIV) • ÖGK
Projektstart: Dezember 2021 – Dezember 2021
PI: Jörg Matthes
Co-PI: Alice Binder
Mitarbeit: Ariadne Neureiter • Mira Mayrhofer
Status: läuft


Suizid-Berichterstattung im 19. Jahrhundert

Fördergeber: FWF – Der Wissenschaftsfonds
Projektstart: März 2020 – Februar 2024
PI: Florian Arendt
Mitarbeit: Manina Mestas
Status: läuft

Im 19. Jahrhundert stiegen in vielen Ländern die Suizidraten dramatisch an – auch in Österreich. Wiederholt wurde die Vermutung geäußert, die Presse könnte zu diesem Anstieg beigetragen haben. Dieses Projekt verfolgt zwei Ziele: Erstens, das Projekt wird die erste große Inhaltsanalyse der Suizid-Berichterstattung von österreichischen Tageszeitungen des neunzehnten Jahrhunderts durchführen. Die geplante Studie wird dadurch weltweit die erste ihresgleichen sein, welche unser historisches Wissen über die Suizid-Berichterstattung maßgeblich erweitern wird. Zweitens, das Projekt hat das Ziel, eine exaktere Analyse betreffend der Frage nach Presse-Effekten auf die Suizidrate zu ermöglichen (imitative Werther-Effekte).


Men's Health: Usage and Effects of Health Information Online

Fördergeber: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)
Laufzeit: Oktober 2015 – September 2016
PI: Christian von Sikorski • Thomas Schierl
Status: abgeschlossen

Das Projekt, in welchem u.a. mittels eines Eye-Tracking-Systems die Nutzung von Onlineseiten analysiert wurde, beschäftigte sich mit Nutzung und Wirkung von Online-Gesundheitsinformationen.