Auf dieser Seite finden Sie ausgewählte Medienberichte und -berichterstattung sowie Berichte des Medienportals und der Öffentlichkeitsarbeit der Universität Wien zur Forschung an unserem Institut.

Eine vollständige Auflistung aller Medienberichte, Interviews, Kommentare und Reportagen über, von und zu unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern können Sie im Bereich "Newsletter" nachlesen.

  • Veröffentlichung: 15. Juli 2021
    Titel: Presenting.... Jana Laura Egelhofer: The Fake News Debate and its Consequences
    Medium: uni:view – Medienportal der Universität Wien

    Fake or not fake – Jana Laura Egelhofer, Doktorandin an unserem Institut und Teil der Political Communication Research Group, präsentiert in einem Video ihre Forschung zum Thema Fake News.

  • Veröffentlichung: 03. Mai 2021
    Titel: "Vom Funkeln des Spiels"
    Medium: Societal Impact Plattform der Fakultät für Sozialwissenschaften

    Worabble, Survivor oder The World's End: Im Rahmen des Projekts "Sparkling Games" (geleitet von Gerit Götzenbrucker) entwickelten SchülerInnen dreier Wiener Schulen Brett- und Computerspiele, die als Lernspiele das Ziel verfolgten, das Spannungsverhältnis zwischen Informatik und Gesellschaft zu thematisieren.

  • Veröffentlichung: 12. Februar 2021
    Titel: "Verschwörungsanfällige haben sich radikalisiert"
    Medium: uni:view Magazin der Universität Wien

    uni:view interviewt Jürgen Grimm ausführlich zur Bedeutung der "Höhlenkompetenz" während der COVID-19-Krise und die Radikalisierung derjenigen Personengruppe, die schon vor der Coronakrise überdurchschnittlich an Verschwörungstheorien geglaubt und daran festgehalten haben. Er plädiert primär dafür, die "Kultur wieder in Gang zu bringen", da sie letztendlich systemrelevant sei.

  • Veröffentlichung: 13. August 2020
    Titel: "Übers Archiv zum Big Picture"
    Medium: uni:view Magazin der Universität Wien

    uni:view berichtet über das APA-UNIVIE Data Project, das ein Team rund um Hajo Boomgaarden in Kooperation mit der Universitätsbibliothek der Universität Wien umgesetzt hat. Mit diesem Projekt soll Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Zugang zum Nachrichtenarchiv der APA erleichtert bzw. ermöglicht werden, um (computergestützt) große (Roh-)Daten analysieren zu können.