Dr. Jakob-Moritz Eberl, BA MA

Senior Scientist (Postdoc)

Kolingasse 14-16, 1090 Wien

T: +43-1-4277-499 17
M: jakob-moritz.eberl@univie.ac.at

Web: Computational Communication Science Lab

Twitter: @JaMoEberl

Sprechstunde: Nach Vereinbarung per Mail

➥  Medien Bias
➥  Manuelle & automatisierte Inhaltsanalyse
➥  Politische Kommunikation
➥  Wahlforschung
➥  Medien & Migration


Jakob-Moritz Eberl Eberl ist Senior Scientist mit dem Schwerpunkt Medien und Demokratie. Sein Hauptforschungsinteresse gilt den Einflüssen von Mediendiskursen und Medienbias auf öffentliche Meinung und politisches Verhalten.

Er gehört zu einem Team, das mit dem Aufbau der Forschungsinfrastruktur MEDem (Monitoring Electoral Democracy) beauftragt ist. Er ist auch Mitglied von ACIER (Austrian Cooperative Infrastructure of Electoral Research), AUTNES (Austrian National Election Study) sowie assoziiertes Mitglied von VieCer (Vienna Center for Electoral Research), das Fragen im Bereich der Wahlforschung untersucht. Darüber hinaus beschäftigt er sich als Mitglied des ACPP (Austrian Corona Panel Project) mit den gesellschaftlichen Auswirkungen und Dynamiken der COVID-19-Pandemie in Österreich.

Jakob-Moritz Eberl kam im Mai 2013 als wissenschaftlicher Mitarbeiter (pre-doc) von AUTNES unter der Leitung von Prof. Klaus Schönbach und Prof. Hajo G. Boomgaarden an unser Institut. Zwischen 2017 und 2019 arbeitete er als Post Doc am H2020-Projekt REMINDER (Role of European Mobility and its Impacts in Narratives, Debates and EU Reforms), das insbesondere den Mediendiskurs über Mobilität und Migration in Europa und dessen Auswirkungen auf die öffentliche Meinung untersuchte. Zwischen 2019 und 2022 forschte er im Rahmen des H2020-Projekts MIRROR (Migration-Related Risks Caused by Misconceptions of Opportunities and Requirements).

Zwischen Oktober 2021 und März 2022 war er Vetretungsprofessor am Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung der Ludwig-Maximilians-Universität München.