Monographien & Herausgeberschaften

  • Wilhelm, C., Podschuweit, N., Hofer, M., & Koch, T. (Hrsg.) (2018): Medienwahl. Aktuelle Konzepte, Befunde und methodische Zugänge. Baden-Baden: Nomos.
  • Wilhelm, C. (2015): Digitales Spielen als Handeln in Geschlechterrollen. Eine Untersuchung zu Selektion, Motiven, Genrepräferenzen und Spielverhalten. Wiesbaden: Springer VS.
  • Seufert, W. & Wilhelm, C. (2014): Mediennutzung als Zeitallokation. Zum Einfluss der verfügbaren Zeit auf die Mediennutzung. Baden-Baden: Nomos.


Aufsätze & Full-Paper (Peer-Reviewed)

  • Reifegerste, D., Wilhelm, C., & Riesmeyer, C. (in press). How to tell the kids? Parental crisis communication during the COVID-19 pandemic. Studies in Communication Sciences.
  • Riesmeyer, C., Wilhelm, C., & Reifegerste, D. (2022). Die Mischung macht's. Elterliche Mediationsstrategien der kindlichen Mediennutzung während der Corona-Pandemie. Zeitschrift für Medienpädagogik, 46, (Parents – Educators – Literacy), 24-50.
  • Wilhelm, C., Riesmeyer, C., & Reifegerste, D. (2021). Distanzlernen in der Krise aus Sicht der Eltern: Lektionen aus Wissenschaft und Praxis. Ein Werkstattbericht. Medien Journal, 3(2021), 67-78.
  • Dogruel, L., Joeckel, S., & Wilhelm, C. (2021). Are byline biases an issue of the past? The effect of author's gender and emotion norm prescriptions on the evaluation of news articles on gender equality. Journalism. Advance Online Publication. https://doi.org/10.1177/14648849211012176
  • Wilhelm, C. & Jöckel, S. (2018): The dark side of morality? How gender, moral identity and ideological orientation influence the response to hate and counter speech comments and induce backlash effects. Full Paper, 68th Annual Conference, Jahrestagung der International Communication Association (ICA), 24.-28. Mai 2018 in Prag, Tschechische Republik.
  • Wilhelm, C. (2016): Predicting the use of online video platforms: Relating attitudes towards digital piracy to consumer preferences and willingness to pay. Full-Paper, 66th Annual Conference Jahrestagung der International Communication Association (ICA), 09.-13. Juni in Fukuoka, Japan.
  • Wilhelm, C. (2014): Gender stereotypes in gaming behavior: Play styles, gaming motives, and genre preferences. Full-Paper, angenommen zur 64. Jahrestagung der International Communication Association (ICA), 22.-26. Mai 2014 in Seattle, USA.
  • Wilhelm, C. (2013): Reflective play and the use of game genres. Predicting preferences by extrinsic and intrinsic activities. Full-Paper, angenommen zur 63. Jahrestagung der International Communication Association (ICA), 17.-21. Juni in London, Großbritannien.
  • Seufert, W. & Wilhelm, C. (2013): Wie stark verdrängen oder ergänzen sich (neue und alte) Medien? Medien- & Kommunikationswissenschaft, 61, 568-593.


Buchbeiträge

  • Wilhelm, C. (im Druck). Die Kaufentscheidung als Lernprozess: The Theory of Buyer Behavior von John Howard und Jagdish Sheth. In T. G. K. Meitz, N. S. Borchers, & B. Naderer (Hrsg.), Schlüsselwerke der Werbeforschung. Wiesbaden: Springer VS.
  • Wilhelm, C., & Engelmann, I. (2019). Inhalt oder Umfeld journalistischer Facebook-Posts? Was über die Nachrichtenauswahl des Publikums in sozialen Medien entscheidet. In P. Weber, F. Mangold, M. Hofer, & T. Koch (Hrsg.), Meinungsbildung in der Netzöffentlichkeit. Aktuelle Studien zu Nachrichtennutzung, Meinungsaustausch und Meinungsbeeinflussung in Social Media (S. 75-92). Baden-Baden: Nomos.
  • Podschuweit, N., & Wilhelm, C. (2018). Medienwahl – Standortbestimmung und Perspektiven. In C. Wilhelm, N. Podschuweit, M. Hofer & T. Koch (Hrsg.), Medienwahl. Aktuelle Konzepte, Befunde und methodische Zugänge. Baden-Baden: Nomos.
  • Jöckel, S., & Wilhelm, C. (2018). Everything under control? The role of habit strength, deficient self-regulation and media literacy for the use of social network sites among children and adolescents. In R. Kühne, S. Baumgartner, T. Koch & M. Hofer (Hrsg.), Youth and Media. Current Perspectives on Media Use and Effects (S. 55-73). Baden-Baden: Nomos.
  • Wilhelm, C. (2016). Mediennutzung als Zeitallokation – eine Einordnung medien-ökonomischer Überlegungen als Beitrag für die Mediennutzungsforschung. In J. Müller-Lietzkow, & F. Sattelberger (Hrsg.), Empirische Medienökonomie. Reflexionen der Arbeiten von Wolfgang Seufert (S. 286-300). Baden-Baden: Nomos.
  • Seufert, W., & Wilhelm, C. (2016/2013). Wie stark verdrängen oder ergänzen sich (neue und alte) Medien? Nachdruck in: J. Müller-Lietzkow, & F. Sattelberger (Hrsg.), Empirische Medienökonomie. Reflexionen der Arbeiten von Wolfgang Seufert (S. 251-285). Baden-Baden: Nomos.
  • Wilhelm, C. (2015). Game Studies und Geschlechterforschung. In: K. Sachs-Hombach, & J.-N. Thon (Hrsg.), Game Studies. Ansätze zur Computerspielforschung. Köln: von Halem.
  • Wilhelm, C. & Seufert, W. (2014). Substitutionseffekte zwischen Mediengattungen und nichtmedialen Aktivitäten in sozialen Gruppen. In K. Kleinen-von Königslöw & K. Förster (Hrsg.), Medienkonvergenz und Medienkomplementarität aus Rezeptions- und Wirkungsperspektive (S. 109-125). Baden-Baden: Nomos.
  • Wilhelm, C. & Seufert, W. (2011). Mediennutzung und Zeitverfügbarkeit. In M. Suckfüll, H. Schramm & C. Wünsch (Hrsg.), Rezeption und Wirkung in zeitlicher Perspektive (S. 112-128). Baden-Baden: Nomos.
  • Seufert, W. & Wilhelm, C. (2008). Mediennutzung als Zeitallokation: Medienpräferenztypologien auf Basis der Zeitbudgetdaten der MA 05. In: J. Hagenah & H. Meulemann (Hrsg.), Alte und neue Medien – Zum Wandel der Medienpublika in Deutschland seit den 1950er Jahren (S. 39-60). Münster: LIT.


Rezensionen


  • Wilhelm, C. (2022). Johannes Gemkow: Die Mediatisierung des Wissens. Eine Dispositivanalyse zur Rolle der Medienkompetenz. Publizistik, 67, 181-183.
  • Wilhelm, C. (2017): Anna Schnauber (2017). Medienselektion im Alltag. Die Rolle von Gewohnheiten im Selektionsprozess. Wiesbaden: Springer VS. Medien & Kommunikationswissenschaft, 65(4), 800-801.
  • Wilhelm, C. (2014). Wimmer, Jeffrey (2013). Massenphänomen Computerspiele. Soziale, kulturelle und wirtschaftliche Aspekte. Konstanz und München: UVK. Publizistik, 59(4), 487-488.


Berichte (Arbeits-, Forschungs- und Jahresberichte)


  • Fejős, A., & Zentai, V. (Eds.) (2021). Anti-gender hate speech in populist right-wing social media communication. With the contribution of M. Bladini, N. Igareda, A. Helmstad, A. Pascale, A. Schulz, R. Sette, S. Sicurella, E-M. Svensson, C. Wilhelm. GENHA project. Verfügbar unter genha.eu.
  • Bladini, M., Fejős, A., Igareda, N., Pascale, A., Schulz, A., A., Svensson, E.-M., Wilhelm, C., & Zentai, V. (2021). Map of the main political parties using hate speech against the "ideology of gender" through the social networks and internet in Europe. Verfügbar unter genha.eu.
  • Sette, R., Igareda, N., Pascale, A., Svensson, E.-M., Wilhelm, C., & Zentai, V. (2020). Report on the state of the art on anti-gender hate speech. Verfügbar unter genha.eu.