YOUCOUNT – Forschungsprojekt startet im Februar

01.02.2021

Das von der EU geförderte Projekt wird in den kommenden drei Jahren von Jörg Matthes geleitet.

YOUCOUNT – Empowering Youth and Cocreating Social Innovations and Policymaking Through Youth-Focused Citizen Social Science wird durch das Horizon 2020-Programm der Europäischen Union finanziert und von Reidun Norvoll (Oslomet – storbyuniversitetet, Centre for Welfare and Labour Research, Norwegen) koordiniert. Das Wiener Teilprojekt wird von Jörg Matthes (Co-PI) und Isabelle Freiling (wissenschaftliche Mitarbeiterin) angeführt sowie einer studentischen Mitarbeit unterstützt werden. Der Fokus wird dabei am Work Package 4 "Evaluation and impact assessment" liegen. Neben dem norwegischen Koordinator sowie unserem Institut sind acht weitere, internationale Universitäten sowie ein außeruniversitärer Partner im Projekt vertreten. Das Projekt wird vorerst bis 31. Jänner 2024 laufen.
 
Zum Inhalt: Sowohl in Europa als auch weltweit betrachtet ist eine beträchtliche Anzahl junger und jugendlicher Menschen von sozialer Ausgrenzung bedroht, womit ein beachtlicher Druck entsteht, Wissen und Innovation so einzusetzen, um integrativere und jugendfreundlichere Gesellschaften zu schaffen. Citizen Social Science könnte zu dieser Entwicklung beitragen, aber die tatsächlichen Ergebnisse von Citizen Social Science und das Innovationspotential sind (noch) ungewiss. Das Ziel von YOUCOUNT ist daher, durch einen kokreativen Youth Citizen Social Science-Ansatz (kurz: Y-CSS) auch Jugendliche im Alter von 15-29 Jahren als Citizen Scientists einzubeziehen, neues Wissen über positive Triebfedern für die soziale Inklusion von Jugendlichen, die von Ausgrenzung bedroht sind, zu kreieren, und damit Innovationen und politische Entscheidungen mitzugestalten.


Projekt: YOUCOUNT
PI: Jörg Matthes
Laufzeit: 2021-2024
Mitarbeit: Isabelle Freiling
Web: Advertising & Media Effects Research Group (AdME)

Image © Christian von Sikorski