Franz-Bogner-Wissenschaftspreis 2021 an Absolvent*innen unseres Instituts vergeben

15.06.2022

Die Abschlussarbeiten von Jan Hofmann, Lina Stürmer und Nicole Adlbrecht wurden jeweils mit einem der begehrten Preise ausgezeichnet.

Der Franz-Bogner-Wissenschaftspreis für PR wird jährlich vom Wissenschaftlichen Senat des PRVA verliehen. In diesem Jahr wurde alle prämierten Arbeiten in der Rubrik "Magister-/Masterarbeiten an Universitäten" an unserem Institut verfasst. Jan Hofmann erhielt für seine Masterarbeit mit dem Titel Politisches Framing in Zeiten von Corona – Eine Frame-Analyse der Kommunikation von Österreichs Parlamentsparteien zur Corona-Krise den 1. Preis in der oben genannten Kategorie. Die Arbeit wurde von Jörg Matthes betreut. Lina Stürmer (Native Advertising: Wahrnehmung und Bewertung von kommerzieller und politischer Werbung) und Nicole Adlbrecht (Analyse der Notfallkommunikation der österreichischen Bundesregierung während der Coronakrise 2020) wurden für ihre Masterarbeiten, jeweils betreut von Sabine Einwiller, mit dem 2. Preis ausgezeichnet, der heuer zweimal vergeben wurde.

Zum Preis: Im Fokus des Franz-Bogner-Wissenschaftspreises für PR stehen herausragende Bachelorarbeiten, Masterthesen, Magister-/Masterarbeiten sowie alle drei Jahre Dissertationen, die Inhalte der Public Relations und ihrer unerforschten Wissensbereiche zum Thema haben und dementsprechend gefördert werden sollen.

Image © Universität Wien
Preisträger*innen (v.l.n.r.): Jan Hofmann, Lina Stürmer & Nicole Adlbrecht (Image © Sabine Einwiller)