Logo der Universität Wien
Sie sind hier:>Universität Wien >Fakultät für Sozialwissenschaften>Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft

Mag. Dr. Erich Vogl
Externer Lehrbeauftragter

 

eMail: erich.vogl@univie.ac.at


Persönliches

Geboren am 10. Jänner 1970 in Wien in eine Apothekerfamilie (Urgroßvater, Großmutter, Großvater, Vater, Bruder waren bzw. sind allesamt Pharmazeuten).


Bildungsweg

Studium Publizistik und  Kommunikationswissenschaften in Kombination mit Geschichte an der Universität Wien

2001: Magister-Abschluss mit einer Diplomarbeit über die "Kommunikationsstrukturen bei der Gestapoleitstelle in Wien"

2005: Doktorratsabschluss mit der Dissertation  "Literarischer Journalismus und die Zeitung – eine historische und empirische Annäherung mit besonderer Berücksichtigung des Feuilletons und der Reportage".

2013: Beginn eines Doktorratsstudiums in Geschichtswissenschaften zum Thema "Österreichs Identität von 1918 bis 1938 – eine Diskursanalyse" an der Universität Salzburg.


Beruflicher Werdegang

1991-1995: Angestellter in einem Maklerbüro.

1997: Einstieg in den Journalismus, bei der Tageszeitung KURIER

2005: Fixe Anstellung als Redakteur beim KURIER (unter Chefredakteur Peter Rabl)

2008: stellvertretender Ressortleiter, personelle, inhaltliche und budgetäre Mitverantwortung für ca 18 redaktionelle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Sportressort.

2010: Übersiedlung in das von Chefredakteur Helmut Brandstätter neu gegründete Ressort für "Investigative Recherche".

2012: Wechsel zum "Red Bull Media House" nach Salzburg. Leitender Redakteur beim Format "Talk im Hangar-7" (wöchentliche Diskussionssendung zu gesellschaftspolitisch relevanten Themen); Recherchen und Drehen für und von Dokumentationen, u.a. zum US-Wahlkampf (Clinton vs. Trump) sowie zum Thema "Die Macht der Pharmaindustrie".

2018: Im März Wechsel zum TV-Sender PULS4 nach Wien, Redakteur bei Politiksendungen (Hintergrundrecherchen und Aufbereitung der Politiktalks "Pro und Contra" sowie zu anderen Formaten.

2019: Zusätzlich zu den Tätigkeiten für die Talk- und Nachrichtenformate Sendungsverantwortlicher des TV-Formats "4GAMECHANGERS TV – das Zukunftsmagazin" auf PULS 4 und Pro7. Seit September zudem Redakteur beim neu gestarteten Nachrichtensender PULS24.

2020: Wechsel von PULS4 zur "Kronen Zeitung", Österreichs größte Tageszeitung.  Zuständig für investigative Recherche, Hintergrundgeschichten. Crossmedial.


Weitere Tätigkeiten

Seit 2009: Externer Lehrbeauftragter an der Universität Wien am Institut für Publizistik und Kommunikationswissenschaften Wien im Bereich Qualitätsjournalismus.

Seit 2015: Vortragstätigkeit im Bereich Qualitätsjournalismus an der Donauuniversität Krems.

Seit 2020: Externer Betreuer von wissenschaftlichen Abschlussarbeiten an der FH Wien. Redakteur bei der wissenschaftlichen Vierteljahreszeitschrift medien&zeit


Publikationen

  • Sp(r)itzenleistungen. Doping und die Zukunft des Sports (erschienen 2008 im Ueberreuter-Verlag; gemeinsam mit Martin Sörös)
  • Der Mensch von morgen. Was die Wissenschaft mit uns vorhat (erschienen 2010 im Ueberreuter-Verlag; gemeinsam mit dem Medizinprofessor Norbert Bachl)
  • Gedächtnis-Verlust? Geschichtsvermittlung und -didaktik in der Mediengesellschaft
    Herausgeber gemeinsam mit Linda Erker, Klaus Kienesberger, Fritz Hausjell. Erschienen 2012 im Halem-Verlag; Autor eines Beitrages im Sammelband zum Thema "Reden über den 'Anschluss'"; Oral History)

Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0