Logo der Universität Wien
Sie sind hier:>Universität Wien >Fakultät für Sozialwissenschaften>Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft

Vorträge


"Grantler, Originale und ganz liebe Leute: Die diskursive Transformation von TV Produktionen und ProtagonistInnen des 80er-Jahre-Rundfunks von Kitsch zu Kult", gemeinsam mit Christian Schwarzenegger, Vortrag im Rahmen der Fachgruppentagung der DGPuK-Fachgruppe Kommunikationsgeschichte, Berlin 19.-20.01.2018  .

"Austria First, America Second?". The Austro American Tribune and its Role for the Many Lives and Loyalties of Austrians in Exile, gemeinsam mit Christian Schwarzenegger, Vortrag im Rahmen der Tagung der ECREA History Section, 9. 9. 2017   

Voices for a World in-between? Exile media as transnational hinges between confidence and fear. The Case of the Austro American Tribune (AAT), gemeinsam mit Christian Schwarzenegger Vortrag im Rahmen der IAMCR 2017 Conference, 16.-20.7. 2017, Cartagena Columbia  

"30 Jahre medien&zeit – eine Rückschau", gemeinsam mit Christina Krakovsky, Eröffnungsvortrag im Rahmen der Auftaktveranstaltung "underdocs" und des Jubiläums der kommunikations-wissenschaftlichen Fachzeitschrift medien&zeit,am 20.10.2016, Presseclub Concordia Wien  

Moderation im Panel: "Quellen, Modelle und Zugänge II" am 14. März 2013 im Rahmen des Symposiums "Exilforschung in Österreich. Leistungen, Defizite & Perspektive" – veranstaltet von der Österreichischen Gesellschaft für Exilforschung.

Moderation im Panel: "Medienwandel: Nutzer, Mensch und Publikum" am 14. Jänner 2013, im Rahmen des Jahrestagung  „Theorien des Medienwandels“ – veranstaltet von der Fachgruppe "Kommunikationsgeschichte"  der DgPuk. 

Kommentatorin im Panel: "Populäre Formen der Vermittlung von Erinnerungskultur in Theorie und Praxis" am 26. März 2011 im Rahmen des Symposiums "Gedächnis-Verlust? Geschichtsvermittlung und –didaktik in der Mediengesellschaft"veranstaltet vom Verein Gedenkdienst wie dem Arbeitskreis für historische Kommunikationsforschung. 

"Für mich die wichtigste Tätigkeit in den USA". Elisabeth Freundlich und die "Austro American Tribune". 
Vortrag am 20. April 2007 im Rahmen des Symposiums "Elisabeth Freundlich (1906 – 2001)" veranstaltet von der österreichischen Gesellschaft für Exilforschung in Wien.

Wider die Auslöschung. Schreiben als Zeugnis der Existenz. Die Exilpublizistik und ihre identitätsstiftende Funktion. Vortrag am 10. März 2007 im Rahmen der Jahrestagung der deutschen Gesellschaft für Exilforschung 2007 in Dortmund.

Ausweitung der Kampfzone. Bildungskonzepte in der Frühzeit des Radios.
Vortrag am 17. November 2006 im Rahmen der Jahrestagung der Österreich-Sektion des Deutschen Studienkreises für Rundfunk und Geschichte, Atrium des ORF-Zentrums Wien.

Schreiben als Zeugnis der eigenen Existenz – zu den Funktionen der Exilpublizistik. Vortrag am 14. Juli 2006 im Rahmen des Semesterabschlußtreffens der Abteilung für Historische und Systematische Kommunikationswissenschaft der Universität Leipzig in Großbothen.

Die österreichische Publizistik im amerikanischen Exil 1943-1948. Dargestellt anhand der "Austro American Tribune". Vortrag im Rahmen des Festakts zur Verleihung der Forschungsstipendien der Universität Wien am 8. Mai 2006.

Die "Austro American Tribune". Das Intelligenzblatt der österreichischen Emigration. Vortrag am 22. Juni 2005 im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Akademie des Exils" der "Österreichischen Gesellschaft für Exilforschung" in Wien.

Kritische Bewertung ausgewählter Online-Ressourcen. „Ein Werkstattbericht“.
Vortrag im Rahmen der Tagung Quellen zur Kommunikationsgeschichte im Zeitalter digitaler Information. Herausforderungen und Chancen. (Gemeinsam mit Bernd Semrad) veranstaltet von der Fachgruppe Kommunikationsgeschichte der DgPuk. Gehalten am 15. Jänner 2005 in Wiesbaden.


Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0