Logo der Universität Wien
Sie sind hier:>Universität Wien >Fakultät für Sozialwissenschaften>Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft

Publikationsliste - Alexander Emanuely

Bücher

Avantgarde – Eine Einführung. Stuttgart, Erscheint Herbst 2014.

Ausnahmezustand – Jura Soyfers Transit. In der Reihe Enzyklopädie des Wiener Wissens. Weitra 2013.

Hg. (gemeinsam mit Brigitte Lehmann): Karl Ausch: Als die Banken fielen. Zur Soziologie der politischen Korruption. Neuausgabe, Wien 2013.

Hg. (gemeinsam mit Konstantin Kaiser, Lydia Mischkulnig und Herbert Staud): Lyrikreihe Nadelstiche. In der Reihe erschienen: Siglinde Bolbecher: Nadelstich. Trude Krakauer: Niewiederland. Wien 2013.

Hg. (gemeinsam mit Judith Goetz und Thomas Wallerberger): EXIL- Ein Lesebuch. Wien 2012.

Hg. (gemeinsam mit Judith Goetz): MÄRZ. Literatur und Gedächtnis. März 1938. Ein Lesebuch. Wien 2011.

Ausgang: Franz Hebenstreit. (1747 - 1795). Schattenrisse der Wiener Demokrat*innen. 1794. Band II in der Reihe Enzyklopädie des Wiener Wissens. Weitra 2010.

Die Janitscharin. Jugendroman. Wien 2006.

Hg. (gemeinsam mit Eva Krivanec): Siegfrieds Köpfe. Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus an der Universität. Wien 2002.

 

Buchbeiträge

(Gemeinsam mit David Vyssoki): Verdrängte Erinnerung und mangelnder Social Support. In: H. Belndorfer, S., P. Roessler und H. Staud(Hg.): Zwischenwelt 12: Subjekt des Erinnerns?  Wien, Klagenfurt/Celovec 2012.

Vom Operettenputsch zur Staatsoperette. Eine politische Assoziation. In: E. Polt-Heinzl (Hg.): Staatsoperette. Kunstverstörung. Das kulturelle Klima der 1970er Jahre. Wien 2010.

Die gedichtete Revolution des Franz Hebenstreit. In: B. Lehmann, S. Summer, D. Rabinovici (Hg.): Von der Kunst der Nestbeschmutzung: Dokumente gegen Ressentiment und Rassismus seit 1986. Wien 2009.

Surrealismus und Revolution. In: Arbeitsgruppe Kunst und Politik & Bildungskollektiv Biko (Hg.): Kunst. Spektakel. Revolution. Erfuhrt 2010.

Man reiche mir einen anderen Kosmos, oder ich krepiere. In: S. Grigat, J. Grenzfurthner (Hg.): Spektakel - Kunst - Gesellschaft - Guy Debord und die Situationistische Internationale. Berlin 2006.

L.I.C.A. – L.I.C.R.A. In: R. Levy. (Hg.): Encyclopedia of Antisemitisme, Anti-Jewish Prejudice and Persecution. Santa Barbara 2005.

Die Suche nach der verlorenen Öffentlichkeit. Alternative Zeitschriften als Widerstand zur Meinung. In: CK Stepina: Kulturlichter, Wien 2004.

(Gemeinsam mit David Vyssoki): Die traumatogene Gesellschaft – Soziologie und Psychotraumatologie; (Gemeinsam mit David Vyssoki, Traude Tauber, Stefan Strusievici): Trauma bei den Opfern der NS-Verfolgung. In: A. Friedmann, D. Vyssoki, ua. (Hg.): Psychotrauma - Die Posttraumatische Belastungsstörung. Wien, New York 2003.

 

Beiträge in Zeitschriften, Zeitungen (Auswahl)

Charlotte Delbo und das zurückgebrachte Wort. In: Zwischenwelt, 30. Jg. 2/2013.

Das Gedicht à la lettre. Isidore Isous und der Lettrismus als Literatur des Widerstandes. In: Zwischenwelt, 30. Jg. 1/2013.

Theodor Kramer in Dorset. In: Zwischenwelt, 30. Jg. 1/2013.

Der Neinsager – Einige Notizen zu Erich Schmid. In: Zwischenwelt, 29. Jg. 4/2012.

(Gemeinsam mit Brigitte Lehmann): Die ArbeiterschriftstellerInnen und der Französische Geist. In: Zwischenwelt, 29. Jg. 4/2012.

(Gemeinsam mit Brigitte Lehmann): Die Sammlung Exenberger – „Vereinigung sozialistischer Schriftsteller“. In: Zwischenwelt, 29. Jg. 3/2012.

Wer war „Michel Her“? In: Zwischenwelt, 29. Jg. 3/2012.

Eine Art Rückkehr. Kurzgeschichte. In: Zwischenwelt, 29. Jg. 1-2/2012.

Paradeiser zwischen Doppelfenstern. Zu Josef Mikls „Zwei im Wirtshaus“ (Theodor Kramer zugeeignet). In: Zwischenwelt, 28. Jg. 1-2/2011.

Die Zukunft gehört uns – Willi Pechtl zum 60. Geburtstag. In: Zwischenwelt, 28. Jg. 1-2/2011.

Lese Hamlet, spiele Bridge! Der Wiener Anwalt Otto Harpner im britischen Exil. In: Zwischenwelt, 27. Jg. 4/2011.

Neues Licht auf alte Fragen – Wiener Freimaurer und Schriftsteller im Exil. In: Zwischenwelt, 27. Jg. 3/2010.

Kleiner Joseph – Der Aphoristiker Elazar Benyoëtz. In: Zwischenwelt, 27. Jg. 1-2/2010.

Erweiterter europäischer Rechtsextremismus: Neue Patrioten, neue Allianzen. In: Report – Magazin für Kunst und Zivilgesellschaft in Zentral- und Osteuropa, 3/2007.

Übersee – Utopien. Eine kurze Geschichte der Vision „Amerika“. In: Report – Magazin für Kunst und Zivilgesellschaft in Zentral- und Osteuropa, 2/2007.

Unikat der Avantgarde. Eine Ausstellung in Wien ist Asger Jorn gewidmet, der Kunst und Revolution verbinden wollte. In Jungle World Nr. 46/06, 15. November 2006.

Jazz Intime. Kurzgeschichte. In: Context XXI, 7-8/2005.

La paz que mata - Carl Einstein aus der Asche. In: Jüdische Echo 2005 und in: Context XXI, 5-6/2005.

Die Vierte Nacht. Kurzgeschichte. In: Zwischenwelt, 21. Jg. 3/4 2005.

Die drei Musketiere in der toten Klasse. Gombrowicz, Schulz, Witkacy, Kantor. In: Jüdische Echo 2004 und in: Context XXI, 4-5/2004.

Gem. mit Anna Mitterer: Um das Unvermögen – Charlotte Salomons autobiographisches Singspiel in 769 Bildern. In: Context XXI, 6-7/2003.

Fellinis Schatz aus Spiegel. In: Context XXI, 4-5/2003.

Paradoxe Biographien. Wirre politische Seitenwechsel im Frankreich der 30er Jahre. In: Context XXI, 7/2002.

Die Wut im Bauch - Surrealismus überall. In drei Folgen in: Context XXI, 3-4/2001, 5/2001, 6/2001.

Alptraum ‘pataphysisch. Oder die Kunst, die Welt so zu sehen, daß einem dabei lachend schlecht wird. In: Context XXI, 7-8/2000.

Arthur Cravan — Die Niedertracht der Tafelrunde. In: Context XXI, 5/2000.

ATTAC — Protest gegen die neo-liberale Globalisierung. In: Context XXI, 3-4/2000.

Die Verwandlung Tintins vom Abendländler zum Kosmopoliten. In: Context XXI, 4-5/1999.

Hugo Pratt und seine Legenden-Comics. In: Context XXI, 3/1999.

Bogdan Bogdanovic — Erinnerungen. In: Context XXI, 1-2/1999.

 

Radiobeiträge

Franz Hebenstreit und die Geschichte der ersten Demokraten in Österreich. In: Österreichischer Rundfunk, Hörfunkprogramm Ö1, Betrifft Geschichte, 24.-28. Jänner 2011, jeweils 17:55-18:00 Uhr.

Der Surrealismus als revolutionäre Bewegung. In: Radio Corax, Halle. 13. Mai 2009, 25:15 Minuten.

(Gemeinsam mit Robert Zöchling): Léo Ferré II. La Vie d’Artiste. In: Radio Orange 94,0. Erstveröffentlichung am 9. Juli 2001. 60:00 Minuten.

(Gemeinsam mit Robert Zöchling): Léo Ferré I. Amour anarchie. In: Radio Orange 94,0. Erstveröffentlichung Jänner 2000. 60:00 Minuten.


Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0