Logo der Universität Wien
Sie sind hier:>Universität Wien >Fakultät für Sozialwissenschaften>Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft

Europäische Journalismus Akademie

EJA 1994 - 2004

Die EJA Europäische Journalismus Akademie schließt ihre Pforten. Nach zehnjähriger, erfolgreicher Tätigkeit ist es nicht mehr gelungen die notwendige ökonomische Grundlage für den Weiterbestand dieser Einrichtung zur qualitativen Journalistenausbildung zu sichern. Die EJA war ein ehrgeiziges Projekt: Ihr interdisziplinäres und multimediales Ausbildungsprogramm stand gegen die zunehmende Verflachung im Journalismus und gegen die Engstirnigkeit bloß nationalen Denkens. Gemeinsam bemühten sich Dozenten und Studierende aus ganz Europa um ein Verständnis von Journalismus, das sowohl den brennenden Themen unserer Zeit, wie auch dem wachsenden Orientierungsbedürfnis der Menschen in den unterschiedlichen Gesellschaften Europas gerecht werden sollte.

Mit ihrem Masterprogramm "Journalismus und Medienkompetenz" gab die EJA ein deuliches medien- und bildungspolitisches Signal: Journalismus braucht heute mehr denn je fundierte Aus- und Weiterbildung. Denn: Journalsimus ist mehr als bloßes "Content managment" und mehr als bloß williger Handlanger einer sich zunehmend professionalisierenden PR. Ein gewiß unbequemer Standpunkt - aber das unterscheidet eben die postgraduale Journalismus-Ausbildung von jener an Fachhochschulen.

Ich danke allen, die durch all die Jahre hindurch an dieses Projekt geglaubt und zu seinem Erfolg beigetragen haben und wünsche den Absolventen – wo immer sie sich derzeit in der europäischen Medienlandschaft befinden, daß sie diesen kritischen Geist der EJA in ihrer jeweiligen Berufspraxis fruchtbar machen können...

Univ.-Prof. Dr. Maximilian Gottschlich
Gründer der EJA Europäische Journalismus Akademie


Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0