Logo der Universität Wien
Sie sind hier:>Universität Wien >Fakultät für Sozialwissenschaften>Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft

Neues Drittmittelprojekt am Institut

Das BMWFW wird ein weiteres Sparkling Science-Projekt finanzieren.

Das Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft hat im Rahmen seines Sparkling Science-Programms das von Jörg Matthes eingereichte und geleitete Projekt "SMART?Phone. Folgen der Smartphone-Nutzung in der Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen" genehmigt.

Das Projekt, das mit 1. September 2017 starten und eine Laufzeit von zwei Jahren haben wird (Mitarbeit: Desirée Schmuck & Kathrin Karsay), geht der Frage nach, welchen Einfluss das Smartphone und das mobile Internet als ständige digitale Begleiter im Alltag von Kindern und Jugendlichen haben und ob die permanente Vernetzung & Verfügbarkeit tatsächlich als "smart" gelten kann. Vorgesehen ist eine umfassende Erhebung der positiven und negativen Einflüsse der Smartphone-Nutzung im Zeitverlauf auf zentrale Indikatoren der adoleszenten Entwicklung sowie die Untersuchung wichtiger individueller und kontextueller Einflussgrößen, um diese Forschungslücke zu füllen.


Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0